Worauf sollte man bei einem Heizungsneubau achten?

Worauf sollte man bei einem Heizungsneubau achten?

So ein Heizungsneubau ist ein richtiger Aufwand, der nicht nur die Wahl der besten Anlage umfasst. Es muss auch darauf geachtet werden, welche Produkte wirtschaftlich rentabel sind. Bevor man also einen Heizungsneubau durchführt, muss vorher abgewogen werden, welches System passt und sich im Verbrauch wirtschaftlich rentiert. Es bringt nämlich nichts, wenn das Anschaffungsgerät zwar günstig ist, aber dann schlussendlich durch den Verbrauch noch teurer kommt.

Deshalb sollten Sie die Sache langsam angehen und erst planen bevor Sie handeln.

Planung

  • Holen Sie sich erst von mehreren Installateuren einen Kostenvoranschlag ein, um so eventuell Geld zu sparen.
  • Es kann auch sein, dass Sie vom Land eine Förderung erhalten, sofern das alte Heizsystem ein gewisses Alter überschritten hat (15 Jahre) oder auf neue Technologie gesetzt wird.

Was ist zu beachten?

  • Vergessen Sie die Elektroheizung! Die ist heutzutage auf Grund der Strompreise nicht mehr rentabel. Zwar ist die Installation der Heizung weitaus günstiger ist als andere Anlagen aber ob sich das auch lohnt…?
  • Seien Sie auch bei der Anschaffung einer Ölheizung vorsichtig. Die Ölpreise steigen ständig und sind irgendwann nicht mehr wirtschaftlich, denken Sie also ein wenig voraus. Zwar ist auch hier ist die Anschaffung der Anlage mitunter etwas günstiger, aber dann im Endverbrauch trotzdem teurer.
  • Eine Gasanlage mit einer normalen Therme? Lieber nicht, denn bei Gas wird heutzutage auf Brennwertkessel gesetzt, welche durch das Kondenswasser bei der Abluft 30 bis 40 Prozent Energie sparen. Diese Methode ist zwar bei der Anschaffung etwas teurer, aber im Endverbrauch dafür rentabel. Jedoch sollten Sie erst beachten, ob eine Gasleitung zum Haus geht beziehungsweise im Haus verlegt ist und ob es nicht sinnvoll ist, auch gleich das Wasser über den Brennwertkessel laufen zu lassen.
  • Modern! Pellets sind eine neue Art der Heizung, aber auch nicht ganz unumstritten. Man sollte nämlich einen gewissen Platz zur Verfügung haben um die Pellets auch lagern zu können – und das hat nicht jeder. Bei den Pellets ist zwar die Anschaffung sehr teuer, aber dafür der Verbrauch relativ gering.

Sie sehen also, bei einem Heizungsneubau sollten Sie ein wenig in die Zukunft blicken. Wie sieht es wirtschaftlich aus in den nächsten Jahren? Welche Methode ist rentabel, welche zu teuer? Je nach dem wo Ihre Wohnlage ist und wie Sie leben, werden Sie schon die passende Heizung finden. Denken Sie einfach zukunftsorientiert, damit Sie später nichts bereuen.