Weswegen Sie Ihre Gebäude mit neuester Gebäudetechnik sanieren oder ausrüsten sollten

Weswegen Sie Ihre Gebäude mit neuester Gebäudetechnik sanieren oder ausrüsten sollten

Heizen, kochen, duschen: Im Alltagsleben verbrauchen wir bei einer Vielzahl von Tätigkeiten Energie. Sogar für unser tägliches Heisswasser verbrauchen wir massiv Ressourcen. Und das zeigt sich wiederum in einem erhöhten CO2-Ausstoss. Insgesamt sind die Gebäude der Schweiz damit verantwortlich für etwa die Hälfte des CO2-Ausstosses im Land. Gerade Industriegebäude und Wohnhäuser, die vor 1980 gebaut wurden, sind problematisch. Sie nicht den modernen Energiestandards, sie sind auch sonst sanierungsbedürftig. Insgesamt betrifft dies in der Schweiz ganze 1.5 Millionen Gebäude. Helfen kann dabei eine Sanierung mit Einbau neuer Isolationen, Heiztechnik, Sanitäranlagen und Klimaanlagen.

Doch auch beim Bau neuer Gebäude sollte vom Anfang an eine effiziente und nachhaltige Gebäudetechnik eingeplant werden. Das hilft nicht nur dem Geldbeutel durch verringerte Energie- und Wasserkosten, es hilft auch dabei, die Umwelt zu Schützen. Ein Beispiel ist zum Beispiel, dass in der Vergangenheit oftmals Ölheizungen verwendet wurden, die lediglich den Raum aufheizten. Heutzutage sind viele Haushalte auf Gas oder andere Heiztechniken umgestiegen, und die Heizung erwärmt Wasser, das dann fürs Heizen und für Warmwasser ins ganze Haus gespiesen wird. Damit kann mit einem wesentlich geringeren Ressourcenverbrauch nicht nur das Gebäude angenehm warm gehalten, sondern auch das fürs Duschen und die Küche nötige Warmwasser produziert werden. Eine moderne Gebäudetechnik ist also notwendig für die Umsetzung der Energiewende. Und Sadatherm ist als Anbieter von Gebäude-, Heiz- und Sanitärtechnik ganz vorne mit dabei!

Doch um eine Stadt oder ein Land nachhaltig zu ändern muss man mehr als lediglich die Wohnhäuser sanieren. Auch Schulen, Krankenhäuser, Fabriken, Bürogebäude, Kinos und Einkaufszentren sowie sonstige Industriegebäude müssen zur Verringerung des CO2-Ausstosses mit modernster Gebäudetechnik ausgestattet werden. Diese sorgt im Inneren für ein ausgewogenes und angenehmes Klima, für Sicherheit, hindert die Wärme oder Kälte von Aussen daran, in das Gebäude einzudringen und sorgt ebenfalls für eine stets gute Belüftung – ohne Durchzug. Dies ist wichtig, da die Mehrheit von uns den Grossteil ihrer Zeit in Gebäuden verbringt. Das Leben heutzutage spielt sich oftmals zwischen dem Bürogebäude (für die Arbeit) und einem Wohnhaus ab. Draussen verbringt dabei eine Mehrzahl der Menschen nur wenige Minuten bis Stunden pro Tag. Insgesamt sagt man, dass die Bewohner der Industrienationen 95% ihres Lebens im Gebäudeinneren verbringen. Dessen Klima, Belüftung und sonstige Aspekte der Raumqualität sind deswegen für das Wohlbefinden und die Gesundheit äusserst wichtig. Doch selbstverständlich sollte dies nicht zu Lasten der Umwelt gehen.

Finden Sie den richtigen Partner für Ihre Anlagentechnik

Um stets mit der neuesten Technik auf dem Stand zu bleiben und der steigenden Komplexität von Infrastrukturen gewachsen zu sein, müssen sich Anbieter von Anlagentechnik kontinuierlich weiterbilden. Dies geschieht über Fachmagazine, Tagungen, spezifische Schulungen und mehr. Sadatherm investiert deswegen viel in die kontinuierliche Weiterbildung aller Mitarbeiter und hält sich in Sachen Sanitär-, Heiz- und Gebäudetechnik stets auf dem neuesten Stand. Dabei braucht die Sanierung eines älteren Gebäudes massiv andere Fähigkeiten, als die Einrichtung der Gebäudetechnik bei einem Neubau. Gebäudetechnik selbst umfasst alle fest installierten Einrichtungen im Inneren und Äusseren der Büro-, Industrie-, Schul- und Wohngebäude, die deren funktionsgerechten Betrieb sowie eine optimale Sicherheit und ein ausgewogenes Innenklima gewährleisten.

Selbstverständlich sollten Anlagen aber technisch realisierbar und sinnvoll sein. Moderne Gebäudetechnik ist üblicherweise darauf ausgelegt, umweltschonend zu sein. Doch wenn man kaum je einen Raum betritt und dieser bereits von selbst eher kühl ist, dann ist zum Beispiel eine Klimaanlage nicht von nöten! Ebenso kann zum Beispiel eine Heizung in kühlen aber unbewohnten Räumen nützlich sein, um zum Beispiel Wasserleitungen vor dem gefrieren zu bewahren. Oder aber Sie erreichen dieselbe Wirkung durch speziell isolierte Rohre. Die verschiedenen Bestandteile der Gebäudetechnik müssen deswegen gut geplant und auf die individuellen Räume sowie auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden. Hierfür sind also eingehende Kenntnisse von thermodynamischen, bauphysikalischen, chemischen, strömungstechnischen und ökologischen Grundlagen nötig. Der ideale Gebäudetechniker wird in der Planungsphase für einen Neubau früh involviert oder muss vor einer Sanierung erst einmal das Gebäude kennenlernen. Anschliessend müssen die verschiedenen Planungsmethoden optimal eingesetzt und konsequent angewendet werden. Allenfalls müssen in spezifischen Situationen auch hin und wieder einmal die Pläne geändert werden. Ein Fachexperte kann Ihnen hierbei auch jeweils wieder die besten Vorgehensweisen darstellen.

Haben Sie noch weitere Fragen oder wünschen sich eine Beratung bei der Sadatherm? Wollen Sie Ihre bestehenden Anlagen erneuern und hierfür zuerst den Rat eines Fachexperten einholen? Wir können Ihnen sowohl bei Sanitärinstallationen, Heizanlagen, Klimaanlagen sowie weiterer Gebäudeinstallationen im Raum Zürich mit unserer Fachexpertise und Erfahrung zur Seite stehen. Kontaktieren Sie Sadatherm ganz einfach noch heute per Email oder Telefon. Wir sind jederzeit gerne für Sie da und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!