Heizen mit Holz – Tipps

Heizen mit Holz – Tipps

Wenn Sie Holz als Brennstoff richtig nutzen, können Sie günstig und umweltschonend heizen. Als erstes würden Sie auf fossile Energieträger wie Öle und Erdgas verzichten, was schon mal gut ist. Holz ist im Gegensatz zu den zwei anderen Energieträgern CO2 neutral und wächst nach, so würden Sie, falls Sie richtig heizen, umweltschonend heizen. Was auch noch hinzu kommt ist der Preis. Holz kostet im Vergleich zu den anderen Brennstoffen wesentlich weniger. Zwar sind die Holzpreise in den vergangenen Jahren ein wenig gestiegen, jedoch weniger als als bei den anderen zwei.

Verwenden Sie trockenes Holz

Das Holz sollte auf jeden Fall trocken sein. Es heisst sogar, Holz sollte höchstens 15 Prozent Feuchtigkeit enthalten. Das ist der Fall, wenn das Holz mindestens zwei Jahre lang gut durchlüftet wurde.

Heizen Sie richtig an

Wichtig ist auch das richtige Anheizen. Stapeln Sie immer zwei Holzscheiten parallel übers Kreuz. Ausserdem sollten Sie auch fein gesptaltenes, trockenes Anfeuerholz verwenden. Das schleunigt den Anheizprozess. Achtung: KEINE Zeitung und KEINE Pappe verwenden. Dadurch gelangen nämlich schädliche Emissionen in die Umwelt.  Was auch noch wichtig ist: Es sollte genügend Sauerstoff vorhanden sein. Ansonsten verbrennt das Holz nicht und es bleibt nur Asche übrig.

So können Sie ohne schlechtes Gewissen für eine gemütliche Wärme in Ihrem Zuhause sorgen. Sie heizen nicht nur umweltschonend, sondern sparen dabei auch an Ihren Heizkosten.

Viel Spass dabei!