Es ist alles Heizung: kennen Sie die unterschiedlichen Heizungsarten?

Wenn wir an Heizungen denken, dann kommen uns zumeist die Radiatoren in den Sinn. Sie sind in der Schweiz und Deutschland am weitesten verbreitet und schlichtweg am besten sichtbar. Doch es gibt auch zahlreiche andere Arten von Heizungen. Wissen Sie, welche? Wir stellen sie im Artikel dieser Woche vor!

Insgesamt gibt es drei verschiedene Arten, wie Wärme übertragen werden kann. Eine davon ist die Wärmeleitung. Dann gibt es die Strahlung. Und die dritte Wämeabgabe-Art im Bunde ist die Konvektion. Die Wärmeleitung wird besonders für Bauteile gebraucht. Bei ihr wird die Wärme durch die Energie eines Stoffes abgegeben, der sich selbst nicht bewegt. Daher tritt diese Art von Wärmeabgabe ganz besonders in Festkörpern auf.

Von einer Wärmeabgabe durch Konvektion spricht man, wenn Wärme durch die Bewegung von Materie abgegeben wird. Ein gutes Beispiel dafür sind zum Beispiel Rippenrohrkörper.

Beim Wärmetransport durch Strahlung wird eine Strahlungsheizung verwendet, um die Umgebung aufzuwärmen. Ganz besonders effektiv ist diese Art von Wärmeabgabe allerdings zur Erwärmng von Flächen, wie zum Beispiel Wänden oder Böden.

Von diesen Wärmeabgabe-Arten werden insbesondere die Konvektion und die Strahlung für moderne Heizungen besonders oft verwendet. Wir sprechen hierbei von folgenden Heizungsarten:

  1. Radiatoren

Wer die obigen Zeilen nun aufmerksam gelesen hat, der weiss, dass Radiatoren zumindest zum Teil als Konvektionsheizung bezeichnet werden können. Schliesslich wird das Wasser durch die Heizkörper bewegt und hierdurch die Wärme im Haus verteilt. Doch hinzu kommt noch ein Strahlungsanteil zwischen 20 und 40%. Schliesslich wird die Wärme in den Raum abgestrahlt!

Doch es gibt auch elektrisch betriebene Radiatoren, die in der Form von Badheizkörpern zum Aufheizen von Handtüchern oder – in grösserer Ausführung – zum Aufheizen des Bades verwendet werden.

Zu guter Letzt gibt es noch Ölradiatoren, die jedoch nicht sonderlich effizient sind. Sie werden deswegen insbesondere bei Heizausfällen verwendet.

  1. Flächenheizungen

Bei den Flächenheizungen wird die Wärme wie der Name schon sagt über die Flächen abgegeben – also über Böden, Wände oder die Decke. Die gute alte Bodenheizung gehört also in diese Kategorie! Diese Heizungen werden als Heizrohre oder andere Hohlprofile verlegt, durch die dann Wasser gelassen wird, das die Flächen aufheizt. So wird die Wärme dann als Strahlungswärme in den Raum abgegeben.

Eine weitere Form der Bodenheizung ist die elektrische Flächenheizung. Bei dieser werden Heizleiter unter den Bodenbelag gelegt, die durch Strom Wärme erzeugen.

  1. Konvektoren

Bei Konvektionsheizungen wird die umgebende Luft durch Wärmemitführung (Konvektion) und ohne massgebliche Strahlungswärme aufgeheizt. Sie arbeiten mit dem natürlichen Prinzip, dass warme Luft aufsteigt und an die Decke stösst. Von dort fliesst sie auf die gegenüberliegende Seite und sinkt wieder herab. Sobald die Luft unten angelangt ist, wird sie wieder aufgeheizt. Besonders oft findet diese Art von Heizung in Fabriken, Lagern, Gebläse-, oder Schachteinbaukonvektoren Anwendung. Was besonders interessant an Konvektionsheizungen sein dürfte sind die geringen Anlagenkosten. Zudem kann mit ihnen flexibel auf wechselnden Wärmebedarf reagiert werden.

  1. Platten- und Kompaktheizkörper

Plattenheizkörper bestehen aus glatten oder profilierten Stahlblechen, die auf ihrer Rückseite mit Heizwasserrohren oder gewellten Stahlblechen verschweisst sind. Sie geben den Grossteil ihrer Wärme durch Konvektion ab und lediglich zwischen 20 und 55% als Strahlung. Wenn diese Plattenheizkörper an der Rückseite mit Lamellen zur Wärmeabgabe durch Konvektion ausgestattet sind, dann werden sie als Kompaktheizkörper bezeichnet.

Haben Sie noch weitere Fragen, wären an einer dieser Heizungsarten besonders interessiert oder wünschen sich eine Beratung durch die SADATHERM? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren uns noch heute per Email oder Telefon. Wir sind jederzeit gerne für Sie da und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!